Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine Injektionsbehandlung, welche Lokalanästhetika zur Diagnostik und Therapie einsetzt. Die Neuraltherapie nach Huneke besitzt in therapieresistenten Fällen diagnostisch und therapeutisch weiterführende Möglichkeiten zur Schmerztherapie und wird beim Pferd hauptsächlich bei Rückenerkrankungen eingesetzt. Es werden Injektionen in sehr geringer Dosierung mittels multipler Mikroinjektionen in die Haut und/oder in die Muskulatur, nahe am Ort der Erkrankung, durchgeführt. Die Behandlung erfolgt auf der Basis eines Lokalanästhetikums in Kombination mit anderen Arzneien und bietet durch ein Hautdepot einen schnellen und anhaltenden Therapieeffekt.